Alles über den Fuchs in der Stadt erfahren

Die Ausstellung „Nachbar Fuchs stellt sich vor“ kann man im Außenbereich des Umweltbildungszentrum im Britzer Garten besuchen.

Der Fuchs hat sich vom Waldbewohner zum Stadtbewohner gewandelt. In der Stadt bieten sich ihm inzwischen bessere Nahrungs-und Lebensbedingungen als im ländlichen Raum. Auch in den innerstädtischen Bereichen lebt er mitten unter uns.
Da sie meistens in der Dämmerung aktiv sind, sehen wir sie nicht so häufig. In Parkanlagen, Friedhöfen, Schulgeländen oder Kleingartenanlagen haben sie ihre Bauten und ziehen den Nachwuchs auf. Doch sie bleiben Wildtiere, denen mit Respekt und Umsicht begegnet werden muss.
Die Ausstellung erläutert auf 26 Text-und Fototafeln wie unsere Stadtfüchse leben, ihren Nachwuchs aufziehen und wie Mensch und Fuchs miteinander leben können.
Die Ausstellung wird im Außenbereich am Umweltbildungszentrum im Britzer Garten gezeigt und kann jederzeit besucht werden. Im Ausstellungsraum werden Füchse als Präparate gezeigt und anhand von Modellen kann beispielsweise das Fressverhalten des Fuchses erforscht werden.
Im Außenbereich halten Sie bitte im Ausstellungsbereich Abstand. Der Ausstellungsraum ist derzeit nur mit der 2G-Regel und Maskenpflicht betretbar.