Den sprechenden Bäumen lauschen!

Neu in der High-Deck-Siedlung und einzigartig in Berlin:
Der Baumentdeckungspfad mit 21 sprechende Bäume

Mithilfe des Smartphones kann man den Stimmen der Bäume lauschen, indem der jeweilige QR Code der Bäume gescannt wird. Die Bäume erzählen, woher sie kommen und wofür Teile des Baumes genutzt werden. Hier erzählt zum Beispiel eine Stieleiche.
Die 21 sprechenden Bäume sind Teil des Baumentdeckungspfad in der High-Decksiedlung, der unmittelbar an den Naturentdeckungspfad am Heidekampgraben grenzt. Der Naturendeckungspfad am Heidekampgraben ist ebenfalls ein wichtiger Teil der Stadtnatur, den es bereits seit 2002 gibt. Der Pfad ist so angelegt, dass Naturentdeckungen zu allen Jahreszeiten möglich sind.
Im Herbst 2011 hat sich in der High-Deck-Siedlung eine Gruppe aus naturinteressierten Bewohner(innen) gebildet, die Naturforscher 40 Plus. Ihr Ziel war es, die Natur im Quartier näher in Augenschein zu nehmen.
Das erste Projekt, das sich die Gruppe vorgenommen hatte, war die Erforschung der Bäume in der näheren Umgebung. Unter der Anleitung von Dr. Friedrich-Karl Schembecker vom Freilandlabor Britz e.V. unternahmen die Naturforscher 40 Plus mehrere Rundgänge durch die Siedlung und den angrenzenden Bereich am Heidekampgraben. Dabei bestimmten Sie insgesamt 36 Baumarten (Baumkarte als Download). In einem nächsten Schritt erarbeitete die Gruppe zu diesen Baumarten Baumporträts, die über den QR-Code abgerufen werden können.

 

 

 

 

Fähigkeiten

,

Gepostet am

November 15, 2021