Über uns

Die Koordinierungsstelle für Umweltbildung Neukölln exstiert seit Ende 2019 und befindet sich auf dem schönen Tempelhofer Feld. Sie ist am Freilandlabor Britz e.V. angesiedelt und arbeitet im Auftrag des Bezirksamtes Neukölln, Abteilung Umwelt und Natur und von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.

Die Koordinierungsstelle für Umweltbildung Neukölln wurde eingerichtet, um:

    • Umweltbildungsangebote im Bezirk besser sichtbar zu machen
    • zu vernetzen, zu beraten, zu unterstützen und Austausch zu ermöglichen
    • einzelne Akteur:innen miteinander und mit Angebotssuchenden zu vernetzen,
    • Möglichkeiten aufzuzeigen, sich im Bezirk zu engagieren
    • zusammen mit Bildungsakteur:innen und -einrichtungen im Bezirk eine Bildungslandschaft für Umweltbildung aufzubauen und weiterzuentwickeln.

Wir haben für unsere Arbeit in Neukölln ein Leitbild und konkrete Ziele erarbeitet und knüpfen dabei auch an das berlinweite Bildungsleitbild für ein grünes und nachhaltiges Berlin der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin an.

In fast allen Berliner Bezirken sind seit 2019 Koordinierungsstellen für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung eingerichtet worden, die ihre Arbeit ganz individuell an den Gegebenheiten und Bedürfnissen ihres Bezirkes ausrichten. Alle Koordinierungsstellen arbeiten aber auch eng zusammenarbeiten, um  eine berlinweite Bildungslandschaft für Umweltbildung und BNE aufzubauen, zu stärken und weiterzuentwickeln. Und da Berlin eine der grünsten Städte der Welt ist, lautet unsere gemeinsame Webseite naturstadt.berlin auf der viele Informationen und alle Ansprechpartner:innen der Koordnierungsstellen für Umweltbildung Berlins zu  finden sind.